Reinheitsgebot?

Macht das Reinheitsgebot ein gutes Bier aus?

Nach deutschem Recht, ja. Nun ist es aber nicht so, als ob das “Recht” guten Geschmack diktieren kann. Noch tun es die Industrie oder Großkonzerne. Oftmals ist es eher so, dass die Vielfalt an Produkten leidet, wenn sie lediglich von einem Oligopol beherrscht wird. Es kommt leider zum Einheitsbrei, viele Biere erscheinen austauschbar und ohne Ecken und Kanten. Das deutsche Reinheitsgebot, das ursprünglich aus Steuergründen erlassen wurde, ist weder 500 Jahre flächendeckend in Gebrauch, noch regelte es ursprünglich und heutzutage die “Reinheit” des Bieres. Wer sich für dieses Thema interessiert, dem empfehle ich die unten aufgeführte Reportage des ZDF.